Deutsch

10 Jahre Digitale Dividende


Im Jahr 2006 machten die ersten Gerüchte über eine Umverteilung der bislang vor allem durch drahtlose Mikrofone genutzten Funkfrequenzen die Runde. Die Branche war überrascht. Die deutsche Regierung versprach Abhilfe und musste feststellen, dass sie gegen die aufkommende Übermacht internationaler Mobilfunkkonzerne machtlos war. Das war die eigentliche Geburtsstunde des APWPT, der dann 2008 – auch mit Unterstützung der DTHG – gegründet wurde.

Heute feierte der Verband sein 10-jähriges Jubiläum und das sozusagen in der *Höhle des Löwen* auf der IBC in Amsterdam, wo nicht wenige Aussteller ihr Business mit den eroberten Frequenzen machen.
Vielleicht ist dies ein Zeichen des inzwischen erlangten Selbstbewusstseins des APWPT oder aber auch dessen Ankommen und Kompromissbereitschaft in und mit der Realität.
Der weltweite Siegeszug des Mobilfunks ist nicht aufzuhalten, mittlerweile verdaut die Veranstaltungsbranche die zweite digitale Dividende, was nichts anderes als den erneuten Verlust wichtiger Frequenzen bedeutet.
Dennoch hat der Verband viel erreicht. Er ist inzwischen die internationale Stimme der Nutzer drahtloser Veranstaltungstechnik, zu der längst nicht mehr nur die Mikroports gehören. Der APWPT sitzt inzwischen an den Tischen internationaler Standardisierungs-, Normungs- und Regulierungsrunden und hat Mandate für die Weltfunkkonferenzen. Es gibt inzwischen kleine neue Frequenzbereiche für die Branche. – Dennoch: die Lage ist technisch hochkompliziert und die Verhandlungen äußerst langwierig. Es gibt keinem Experten, der einem einfachen Veranstaltungstechniker mit drei Worten die internationale Lage erklären könnte. Das ist ein Manko. Die Schufterei in den Gremien raubt dem Verband die Kraft für notwendige Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit. Außenstehende sehen zu und können kaum helfen. Denn außer der Tatsache, dass die Veranstaltungsbranche auf den Erhalt möglichst vieler Frequenzen hofft, ist sie nicht in der Lage zu formulieren, wie das gehen soll.
Deshalb ist es gut, dass der APWPT zu den neuen Gründungsmitgliedern der Interessensgemeinschaft Veranstaltungswirtschaft e.V gehört. Hier entstehen Synergieen mit den großen Fachverbänden der Branche.
2008 hatte keiner geglaubt, dass es den APWPT 10 Jahre geben werden, heute ist sein Ende noch lange nicht in Sicht. Er wird gebraucht.
HE.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar