Uncategorized

Batterieexplosion verletzt zwei Mitarbeiter

Eine geplatzte Autobatterie verletzte in der Berliner Volksbühne zwei Mitarbeiter. Die Feuerwehr band die ausgetretene Schwefelsäure, neutralisierten sie.
Der Berliner Tagesspiegel zitiert den Technischen Direktor Stefan Pelz:

Die Batterie explodierte laut Pelz während einer Probe für das Stück „Die Kabale der Scheinheiligen. Das Leben des Herrn de Molière“ nach Michail Bulgakow, das am Sonnabend Premiere feiern soll. Sie stand zu dem Zeitpunkt auf der Bühne und war Teil der Bühnentechnik. Warum sie platzte, ist noch unbekannt. Pelz sagte: „Ich kann mir überhaupt nicht erklären, warum das jetzt auf einmal passiert ist.“