PODIUM

Firmensymposium 2020

Liebe
DTHG-Firmenmitglieder,
das Jahr nähert sich seinem Ende und es gibt nach wie vor viele Themen, die uns alle betreffen. Seien es Themen wie Fachkräftemangel und die Entwicklung der Menschen unserer Branche, die zukünftigen Sanierungen und die wirkliche Verbesserung der Arbeitsplätze, vor allem in den Theatern, Digitalisierung und viele anderen Themen – sie sind unser tägliches Brot und zum Teil besorgniserregend unbehandelt.
Die Politik bzw. die EU-Kommission hat maßgeblichen Anteil und sorgt für einen Rückschritt vom kulturellen Welterbe. Das Ressort Kultur und Bildung soll es künftig nicht mehr geben, es soll outgesourct werden in den Zuständigkeitsbereich Innovation und Jugend … Das Wort Kultur kommt nicht mehr vor!
2016 schrieb die Europäische Kommission in ihrem Bericht über Kultur- und Kreativwirtschaft und die kulturelle Teilhabe der Bürger noch:

Das reiche kulturelle Erbe Europas und der dynamische Kultur- und Kreativsektor stärken die europäische Identität und schaffen ein Gefühl der Zugehörigkeit. Kultur fördert aktive Bürgerschaft, gemeinsame Werte, Integration und interkulturellen Dialog in Europa und der ganzen Welt. Sie bringt Menschen zusammen, einschließlich neu angekommener Flüchtlinge und anderer Migranten, und hilft uns, uns als Teil der Gemeinschaft zu fühlen. Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat auch die Macht, das Leben zu verbessern, die Gemeinschaften zu verändern, Arbeitsplätze und Wachstum zu schaffen und Auswirkungen auf andere Wirtschaftsbereiche zu haben.

Nichtsdestotrotz wollen wir dennoch positiv in die Zukunft blicken.
Das nächste Symposium für DTHG-Firmenmitglieder wird im Februar 2020 stattfinden. Zum späteren Zeitpunkt werden wir den Veranstaltungsort noch bekannt geben. Lasst uns gemeinsam diese wundervolle Branche stärken und etwas bewegen. Auch bei diesem Symposium werden wir interessante Referenten haben.
Im letzten Jahr kamen viele positive Impulse aus der Mitgliedschaft. Gerne würden wir nächstes Jahr noch mehr Firmen auf unserem Symposium begrüßen können.

Über zahlreiche Anmeldungen zum nächsten Firmensymposium freuen wir uns jetzt schon alle.

Wesko Rohde und Sanela Kolb

Schreibe einen Kommentar