Deutsch

Halberstadt: Sanierung des „Theaters“

(dpa) Das Nordharzer Städtebundtheater in Halberstadt kann dank EU-Mittel saniert werden. Die Europäische Union fördere das Vorhaben über das Programm „Stark III“ und den Fonds für regionale Entwicklung (Efre) mit mehr als 792 000 Euro, teilte das Finanzministerium am Montag mit. Insgesamt koste die Sanierung rund 990 800 Euro. Damit sollen das Dach des Theaters sowie die Außenwände gedämmt und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung eingebaut werden. Laut Ministerium war das Theater in Halberstadt gleich nach dem Zweiten Weltkrieg als eines der ersten Gebäude in der Stadt wiederaufgebaut worden.

Es ersetzte als Provisorium das 1905 ursprünglich als Schauspielhaus erbaute Theater, welches seit 1919 auch für Opern- und Schauspielaufführungen verwendet wurde. Es wurde wie der größte Teil der Stadt durch Bomben am 8. April 1945 zerstört.

Finanzminister Michael Richter (CDU) erklärte:

„Allein ein Theater zu halten ist ein Kraftakt. Der Zweckverband „Nordharzer Städtebundtheater“ bestehend aus dem Landkreis Harz, der Stadt Quedlinburg und der Stadt Halberstadt hat deshalb Hochachtung verdient, wenn er den Theater-Betrieb sichert und das in einem Gebäude mit einer solchen historischen Vergangenheit.“

Schreibe einen Kommentar