Uncategorized

Heidelberg: Historische Stadthalle wird Dank Spende zum Konzertsaal


Die Heidelberger Stadthalle wurde 1903 anläßlich des hundertjährigen Jubiläums der Universitätsreform eröffnet und beherbergt einen Festsaal, der bis zu 2481 Gästen Platz bietet.
Nachdem es in der Vergangenheit Pläne gegeben hatte, einen Umbau in ein Kongresszentrum vorzunehmen, was mit einen neuen Anbau verbunden gewesen wäre, hatte der Heidelberger Stadtrat Anfang Oktober beschlossen, das Gebäude in die Theater- und Orchesterstiftung einzubringen und eine Sanierung mit einem Umbau zu einem Konzertsaal voranzubringen.
Daraufhin stellte jetzt eine Gruppe von Stiftern die Summe von 22 Millionen Euro zur Verfügung. Durch weitere 6 Millionen Euro der Stadt stehen somit 28 Mio Euro bereit. Das Darmstädter Architekturbüro Waechter und Waechter – es realisierte bereits die Sanierung des Heidelberger Theaters – hat ein Konzept für den Stadthallenumbau erarbeitet. Die Machbarkeitsstudie sieht unter anderem den Einbau von Hubböden vor, damit die Stadthalle zu unterschiedlichen Zwecken genutzt werden kann. Außerdem soll die Akustik verbessert werden.

Print Friendly, PDF & Email