Deutsch

IGVW veröffentlicht neue Version des Branchenstandards für Elektrokettenzüge SQP2

Die Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft (IGVW e.V.) veröffentlicht zum 01.10.2018 eine aktualisierte Version des SQ P2 „Elektrokettenzüge“. Eine Überarbeitung des SQ P2 wurde mit der Veröffentlichung der DGUV Regel 115-002  „Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung“ notwendig, da darin erstmalig die DIN 56950-1:2012-05 „Veranstaltungstechnik – Maschinentechnische Einrichtungen – Teil 1: Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfung“ zur Erfüllung der Anforderungen der DGUV Vorschrift 17/18 „Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung“ genannt wurde. Somit wurde der Anwendungsspielraum der DIN 56950-1:2012-05 bezüglich des Betriebskoeffizienten 8 für Ketten als Tragmittel maschinentechnischer Einrichtungen eröffnet.
Die von der IGVW und Ihren Fachverbänden einberufene Arbeitsgruppe hat den SQ P2 auf der Basis der Erfahrungen und Interpretationsschwierigkeiten der vergangenen Jahre überarbeitet. Obwohl die formalen Grundlagen der Bezeichnungen D8 und C1 seit der Änderung der Nomenklatur der DGUV im Jahre 2014 nicht mehr existieren, wurde entschieden, dass die Bezeichnungen D8, D8 Plus und C1 bis zur bevorstehenden erneuten Überarbeitung des SQ P2 nach Veröffentlichung der zukünftigen DIN EN 17206 „Veranstaltungstechnik – Hub- und Lastaufnahmeeinrichtungen für Bühnen und andere Produktionsbereiche in der Veranstaltungsindustrie – Festlegung von grundlegenden Anforderungen“ beibehalten werden.
Infos unter www.igvw.org
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar