Interims-Spielstätten gesucht


Nach der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden steht das Schillertheater für neue Nutzer zur Verfügung.
So sollte als nächstes Ensemble die Komische Oper, deren Sanierung für die Jahre 2022-2027 vorgesehen ist, dort einziehen. Doch Intendant Kosky hat einen solchenUmzug als „Todesstoß“ für sein Haus bezeichnet und abgelehent. Berlins Kultursenator Lederer bleibt (bisher) jedoch standhaft und lehnt eine Sanierung bei laufendem Betrieb ab.
Auch im thüringischen Altenburg wird nach einer Interimsspielstätte gesucht. Das Landestheater, welches zum Theater Altenburg-Gera gehört, soll bereits ab 2019 saniert werden. Die letzte „Sanierung“ fand 1996 als Geschenk zur Fusionierung mit dem Theater Gera statt, beschränkte sich aber auf die Fassade und den Zuschauerbereich.