München: Sanierung des Staatstheaters am Gärtnerplatz verzögert und teurer als geplant

Am Samstag beginnt das Staatstheater am Gärtnerplatz mit einem Open-Air-Konzert die Feierlichkeiten anlässlich seines 150-jährigen Jubiläums. Seit April 2012 ist das Haus wegen Sanierung geschlossen und das Ziel, die Arbeiten bis zur offiziellen Jubiläumsfeier im November 2015 fertigzustellen, wird nicht erreicht werden. Voraussichtlich wird die Wiedereröffnung Ende des Jahres 2016 stattfinden. Wie das bayerische Innenministerium meldete, belaufen sich die Kosten des Projektes inzwischen auf 96 Millionen Euro, nachdem zuvor von 77 Millionen ausgegangen worden war. Als Ursache für die Verzögerung werden Probleme mit dem Baugrund genannt.
Mehr Informationen u.a. hier.