Uncategorized

Rostock: Welches Ende einer endlosen Geschichte?

theater rostock
Wer kennt das historische Stadttheater der Stadt Rostock aus dem Jahr 1895, könnte eine Quizfrage lauten. Jeder, der die Antwort darauf wüsste, käme wohl nicht auf den Gedanken, über die Bedeutung eines Theaters in der Hanstestadt diskutieren zu müssen. Das historische Gebäude ähnelt denen in Gera oder Cottbus und ist ein erneuter Beleg der großartigen Archtitekturleistungen dieser Zeit.
RostockhistorischLeider wurde dieses Theater 1945 zerstört.
Seit dieser Zeit wird in Rostock über einen Neubau diskutiert. 40 Jahre in der DDR mit teils hochtrabenden Plänen und auch seit dem Fall der Mauer mal ambitioniert, mal eher phantastisch. Jedoch ohne Ergebnis. Ein wirklich handfester Beschluss und Plan, endlich ein neues Theater zu bauen ? – Fehlanzeige.
Und das obwohl das provisorische Haus wegen Brandschutzmängel zwischenzeitlich geschlossen wurde.
Nun allerdings gibt es eine weitere Diskussion, die sich um die Schließung der Sparten Musiktheater und Tanz dreht. Wie u.a. der NDR berichtet gibt es Demonstrationen für den Erhalt aller Sparten des Theater mit promimenter Unterstützung, wie durch Tatort-Kommissar Charly Hübner. Die private „Initiative Volkstheater“ hatte zu der Kundgebung aufgerufen.