Sanierung und Interimsspielstätte in Landshut

Das Theater Landshut gehört zum Landestheater Niederbayern gemeinsam mit Passau und Straubing.
Für das Theater steht in den nächsten zwei Jahren eine komplette Sanierung bevor und eine Ausweichspielstätte muss gefunden werden. Die Gesamtkosten der Sanierung, also Bau der Interimsspielstätte, Sanierung des Theaters und Umbau der Zwischenlösung werden mit rund 20 Millionen Euro veranschlagt.
Der Stadtrat hat sich nun für eine Interimsspielstätte entschieden. Sie soll 250 Besuchern Platz bieten und sowohl für Schauspiel- als auch für Musiktheateraufführungen geeignet sein. Nach Abschluss der Theatersanierung soll die Interimsspielstätte dem Theater als Probe- und Studiobühne erhalten bleiben. Für diese Lösung hatte auch das beauftragte Planungsbüro, DTHG-Mitglied, theapro Reinhold Daberto aus München plädiert.
mehr Infos hier….