Schleswig: Peinlichkeit oder Absicht?

schleswigmontage
 
Im Jahr 2012 musste das Theater in Schleswig auf Grund grober Baumängel geräumt und geschlossen werden.
Seitdem wurden verschiedene Modelle geprüft und diskutiert. Sanierung oder Neubau eines Theaters, so lautete am Ende die Frage. Inzwischen liegt ein Konzept für einen Neubau eines Theaters am Stadtrand mit einem integrierten Kulturzentrum auf dem Tisch. Jedoch stimmten in der Schleswiger Ratsversammlung am 16. Dezember 2013 nur 13 der 27 Stadtratsmitglieder dafür, den auf 14 Millionen Euro kalkulierten Neubau zu realisieren. Die Stadt hätte dazu einen Kredit in Höhe von 6,5 Millionen Euro aufnehmen müssen.
Ohne ein neues Theatergebäude kann aber das Schleswig-Holsteinische Landestheater nicht wie bisher fortbestehen und ist damit in seiner Existenz gefährdet.