Stuttgart: keine Angst vor großer Sanierung!

stuttgart presse sanierung
 
In Stuttgart sind sich dieses Mal alle einig: Politiker, Bürger, Medien, die Theaterleute sowieso: die Oper muss saniert werden und dieses Mal wird nicht gekleckert. In einer medienwirksam inszenierten Veranstaltung in der Stuttgarter Liederhalle demonstrierten alle vier Intendanten vor 700 (!) Besuchern, wie mutig man so ein Projekt angehen muss. Nach 11 Jahren Diskussion über die Sanierung ist nun Schluss. Eine Studie des renommierten Büros Kunkel Consulting weist u.a. nach, dass dem Theater für einen ordentlichen, sicheren und den gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Arbeitsalltag rund 12.000 m2 fehlen.
Die vorgelegte Studie enthält viele interessante Details und Ansätze – aber auch das Ergebnis, dass man mit einer Summe von 300 Millionen Euro rechnen muss. Doch in Stuttgart zeigt man sich nicht schockiert, Keine Wutbürger begehren auf. Seltene Geschlossenheit und ein starker Wille zur Kultur sind hier zu Hause. – Chapeau.
Wer mehr Details erfahren will, sollte das Internationale Symposium der Stage|Set|Scenery am 9.Juni 2015 in Berlin einplanen. Dort wird es Einblicke in dieses und andere spektakuläre Theater-Sanierungsprojekte geben.