Symposium der DTHG Firmenmitglieder


Im Frankfurter Gallus-Theater fand das Symposium der DTHG-Firmenmitglieder 2018 statt. Im Zentrum stand das Thema: „Theater 4.0 – Was soll das?“
Als Gast stellte Chefdramaturg Michael Eickhoff vom Schauspiel Dortmund die neue Akademie für Digitalität und Theater vor. In weiteren Beiträgen wurden Projekte, Vorhaben und Fragen der zukünftigen Entwicklung der Theaterbranche, der Qualifizierung von Mitarbeitern und Branchenstandards vorgestellt und diskutiert.
Eine Auswertung der Stage|Set|Scenery 2017 und eine Vorschau auf das Jahr 2019 gehörten ebenso zu den Themen wie die in diesem Jahr bevorstehende 59. Bühnentechnische Tagung im Juni in Dresden, wo der Verband sein 111-jähriges Bestehen feiern wird.
Sanela Iseken (Harlequin Deutschland) und Stephan Hückinghaus (Fülling & Partner) wurden als Firmenvertreter in den erweiterten Vorstand der DTHG gewählt.
Der neue Messebeirat setzt sich künftig aus folgenden Mitgliedern zusammen:
Arved Hammerstädt und Olaf Grambow (Vorstand der DTHG), Reinhold Daberto (theapro), Roland Krüger (1st selection), Stephan Hückinghaus, Juliane Trempler und Hubert Eckart.

Veröffentlicht in: DTHG |