Deutsch

Theater, Ausstellungen und Konzerte für Zuhause

Viele Menschen, die jetzt die meiste Zeit Zuhause verbringen müssen auf Theater, Konzert oder Museumsbesuch nicht (ganz) verzichten. Inzwischen gibt es immer mehr online Angebote. Hier eine kleine Auswahl:

Die National Gallery of Art, Washington DC zeigt eine Interessante Kostüm- und Modeausstellung.

Diese Ausstellung gibt einen kurzen Überblick über die amerikanische Mode von 1740 bis 1895. Die meisten der dargestellten Kostüme sind formelle oder „feine“ Kleidungsstücke, wie sie in den Familien von einer Generation zur nächsten erhalten und weitergegeben wurden. Da die Mode von sozialen und politischen Umständen und von Veränderungen in der Technologie beeinflusst wird, geben diese Kostüme einen Einblick in den Charakter und die Qualität des amerikanischen Lebens von der Kolonialzeit bis zur Zeit der industriellen Revolution.

Start hier

Musée d’Orsay, Paris

Man kann virtuell durch diese beliebte Galerie laufen, die Dutzende von berühmten Werken französischer Künstler beherbergt, die zwischen 1848 und 1914 gearbeitet und gelebt haben. Werfen Sie einen Blick auf die Kunstwerke von Monet, Cézanne und Gauguin und anderen.

Start hier

Rijksmuseum, Amsterdam

Entdecken Sie die Meisterwerke aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande, darunter Werke von Vermeer und Rembrandt. Google bietet eine Street View-Tour durch dieses ikonische Museum an, so dass Sie das Gefühl haben, tatsächlich durch die Hallen zu wandern.

Start hier

Viele weitere Museen und Kunstausstellung findet man hier.

Oper

Da in weiten Teilen der Welt die Theater geschlossen sind, kündigen die Opernhäuser in Europa heute dank OperaVision die Ausweitung ihres Programms online an.

Die vom Creative Europe Programm der Europäischen Kommission unterstützte Freeview-Streaming-Plattform OperaVision hat eine große Fangemeinde für regelmäßige Livestreams von den führenden europäischen Opernhäusern aufgebaut. Seit dem Start im Oktober 2017 hat OperaVision im Durchschnitt jede Woche eine neue Produktion gestreamt. Jede Oper ist auf Anfrage 6 Monate lang verfügbar und wird von Bonusmaterial begleitet, das Opernkennern und Neugierigen Einblicke in diese Werke bietet. Derzeit sind 21 aktuelle Produktionen online verfügbar.

Heute kündigt OperaVision ein neues Programm mit zweimal wöchentlichen Streams während der Zeit der Coronavirus-Krise an. Bis Ende März wird sich das Programm auf Mozart-Opern konzentrieren: Fünf Aufführungen von fünf Mozart-Opern aus fünf europäischen Opernhäusern werden sechs Monate lang auf Abruf ausgestrahlt. Jeden Dienstag und Freitag für den Rest des Monats kann jeder, der über einen Internetanschluss verfügt, dieses Mozart-Festival genießen:

    • 17/03/2020 | Don Giovanni – Finnische Nationaloper
    • 20/03/2020 | Die Entführung aus dem Serail – Glyndebourne
    • 24/03/2020 | Lucio Silla – La Monnaie / De Munt
    • 27/03/2020 | Le nozze di Figaro – Oper Garsington
    • 31/03/2020 | Il sogno di Scipione – Teatro La Fenice

Das Programm von OperaVision selbst wurde durch den Ausbruch des Coronavirus beeinträchtigt. Nach der Schließung von Opernhäusern in Belgien am vergangenen Freitag wurde der für diese Woche geplante Livestream der Mozart-Da-Ponte-Trilogie aus La Monnaie / De Munt abgesagt. Stattdessen bietet das Opernhaus der belgischen Hauptstadt seine Produktion von Mozarts früher Oper Lucio Silla an.

Eltern werden auch das Angebot von Teachers & Parents genießen, ihre Kinder während der Schulschließung kreativ zu beschäftigen.

Nicholas Payne, Direktor von Opera Europa, dem Netzwerk des europäischen Opernbereichs, das OperaVision betreibt, kommentierte heute Morgen:

„In dieser für die Menschheit so wichtigen Zeit hat OperaVision die Verantwortung, Künstler und Publikum miteinander zu verbinden. Die gemeinsame Nutzung eines erweiterten Programms mit vollständigen Opern, beliebten Highlights und familienfreundlichem Material bietet den Zuschauern eine noch nie dagewesene Auswahl aus der Arbeit unserer mutigen Partnertheater. Wir danken der Europäischen Kommission und allen beteiligten Künstlern und Partnern, dass sie uns in die Lage versetzt haben, diesen kostenlosen öffentlichen Dienst zu leisten, um die Stimmung in solch trüben Zeiten zu heben.“

Vor Ende März wird OperaVision sein neues, erweitertes Programm von Streams für den Monat April ankündigen. Dazu gehören auch einige kürzlich gefilmte Produktionen aus Italien, deren Opernhausmanager zwar zu Hause bleiben, aber aus der Ferne mit ihren Filmproduzenten zusammenarbeiten, um die Endredaktion zu verfeinern. Das Programm von OperaVision im April wird also freien Zugang zu nicht (oder wenig) gesehenen aktuellen Opernproduktionen aus Italien bieten. Neben anderen Komponisten wird Verdi, die Opernseele der Nation, eine wichtige Rolle im Aprilangebot spielen.

OperaVision ist eine kostenlose Streaming-Plattform, die durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union mitfinanziert wird. Sie bietet Aufführungen in voller Länge, Auszüge, thematische Features, Einblicke hinter die Kulissen, Aktivitäten für Lehrer und Eltern und vieles mehr.

Jede Oper hat während ihrer Premiere einen Live-Chat auf OperaVision, ein Feature, das im Moment besonders geschätzt wird, da es Menschen aus der ganzen Welt zusammenbringt, die praktisch durch die Liebe zur Oper vereint sind.

www.operavision.eu

Eine Übersicht findet man hier.

Berliner Philharmoniker

Auch die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker präsentiert ein kostenloses Angebot.

Lösen Sie bis 31. März den Gutschein-Code BERLINPHIL ein und erhalten Sie kostenlosen Zugang zu allen Konzerten und Filmen in der Digital Concert Hall.

Anmeldung erforderlich hier.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar