PODIUM

Wesko Rohde

 

Rohde.png

Liebe DTHG Familie,

ich werde es wieder tun! Und ich mache es gerne.

Für vier weitere Jahre möchte ich die Geschicke des Verbandes mitbestimmen, Menschen treffen, diskutieren, streiten und oft auch lachen. Verbandsarbeit macht Freude, nicht immer und nicht andauernd. Aber es ist uns gelungen, unsere Themen erfolgreich in der Branche zu etablieren und die DTHG zu einer gefragten Gesprächspartnerin zu machen. 

Die Symposien zum Thema Bauen und Sanieren sind ein großer Erfolg gewesen und sie hallen in der gesamten Theaterlandschaft nach. Anfang des Jahres ist bereits die zweite Auflage des Leitfadens erschienen. Die erste Auflage ist bereist nach kurzer Zeit vergriffen gewesen. Bayern geht einen großen Schritt und hat die von uns geforderte nutzerorientierte Bedarfsanalyse in seine Hochbau- Richtlinien aufgenommen. Die bayerischen Kolleginnen und Kollegen waren eifrige Besucher unserer Symposien. Es hat sich ausgezahlt. 

Zukünftig werden wir daran arbeiten, die anderen Bundesländer nachziehen zu lassen. In Sachsen können sich nunmehr Menschen des Ingenieurswesens mit der nötigen Praxiserfahrung den Bevollmächtigung für VA Technik nach §39 bescheinigen lassen. Damit ist Sachsen als letztes Bundesland nachgezogen. Eine gemeinsame Initiative von DTHG und Deutschem Bühnenverein hat es möglich gemacht. Die Kontakte zum Bühnenverein sind konstruktiv, freundschaftlich und ergebnisorientiert. Die AG Fachkräfte arbeitet intensiv an vielen Themen zu Personalentwicklung und dem Auffangen des zu erwartenden Fachkräftemangels. 

Messe und BTT werden in der Branche als besondere Ereigneisse wahrgenommen. Dabei steht die kleine Schwester BTT der großen Messe S/S/S an Aufmerksamkeit in nichts nach. Qualitativ hochwertige Kongressprogramme und interessante technische Innovationen sind Publikumsmagneten. 

Ein Verband ist nur so gut, wie die Menschen, die in ihm wirken. 

Ich möchte weiterhin für die Menschen in den Theatern und darüber hinaus da sein. 

Herzliche Grüße

Wesko Rohde

Lebenslauf

geb.am: 16. November 1964

26125 Oldenburg

Berufstätigkeit

  • Seit 2019 – Geschäftsführer des DTHG e.V.
  • seit 2016 – Vorstand der DTHG
  • 2014- 2017 – Technischer Direktor am Theater Osnabrück
  • 2002 – 2014 -Technischer Leiter und Werkstättenleiter am Schlosstheater Celle
  • 1996 – 2001 – Bühneninspektor am Schauspiel Frankfurt
  • 1989 – 1995 – Bühnenmeister am Schauspiel Frankfurt
  • 1983 – 1988 – Bühnentechniker am Schauspiel Frankfurt
  • 1998 – 1999 – Bühnentechniker am Theater Nordhausen

Berufsausbildung

  • 1994 – 1995 – Ausbildung zum Beleuchtungsmeister in München und Bayreuth
  • 1981 – 1983 – Ausbildung zum Bühnenmeister in Darmstadt
  • 1971 – 1981 – Tischlerlehre mit Gesellenabschluss Schulbildung

Weitere Berufserfahrung

regelmäßige Engagements als Bühnenbildner

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar